DESIGNED BY MIXWEBTEMPLATES

 

Leben aus der Quelle

 

Wir alle kennen Wasser in einem Schwimmbad oder in einem See. Da kann man drin baden und auch mal einen Schluck trinken. Aber das geht nur, weil das Wasser überwacht wird. Besseres Wasser ist Wasser direkt aus der Quelle. Das ist Wasser, das in verschiedenen Gesteinsschichten gefiltert wurde. Es schmeckt frisch und man kann es getrost trinken. (Bei uns in Deutschland wird auch das überwacht, damit ja keine Verunreinigungen im Quellwasser sind.)

Gott, der Vater von Jesus, vergleicht das Leben mit anderen Göttern mit dem Trinken aus einem stehenden Gewässer, oder aus der Wassertonne im Garten. Dieses Wasser kippt schnell um. Man kann es trinken, aber es bekommt uns nicht gut.

Andere Götter das sind z.B. Geld oder Macht oder Ehre oder Karriere. Sie halten uns auf Trab, sie spornen uns an, dass wir immer mehr haben wollen. Wir denken, dass sie uns Leben bringen. Aber wir merken, wie sie uns auslaugen und wie sie uns müde machen.

Das Leben mit Gott aber ist Leben aus der Quelle. Gott, der uns das Leben gegeben hat, will, dass wir das entfalten, was ER in uns hineingelegt hat. In seinem Wort, in der Bibel, finden wir immer wieder Ermutigungen, die uns Kraft geben, auch wenn das Leben manchmal schwer ist. Denn Gott ist die Quelle des Lebens. Von ihm kommt das Leben. Er gibt es immer wieder neu, auch wenn wir uns irgendwo in dieser Welt verrannt haben. So sagt Jesus z.B.: „In der Welt habt ihr Angst, aber ich habe die Welt überwunden!“

Diese Zusage Jesu nimmt uns Menschen ernst und macht zugleich Mut, dass wir das Leben zusammen mit Jesus schaffen.

So dürfen wir alle bei Gott immer wieder schöpfen im Brunnen, in der Bibel, wo wir Gottes ermutigende Worte finden, die uns neue Kraft geben.

In unseren Gemeinden in Hartenstein versammeln wir uns mehrmals in der Woche an der Quelle in der Bibelstunde, in  den Kreisen, je nach Alter und im Gottesdienst.

Deshalb: HERZICHE EINLADUNG zur QUELLE!

 

 

Herzliche Grüße, Ihr/Euer Pfarrer Martin Gräßer