DESIGNED BY MIXWEBTEMPLATES

  

Leidenschaft – Passion

 

Dass Jesus am Kreuz gestorben ist, hängt mit Gottes Leidenschaft für uns Menschen zusammen. ER liebt uns leidenschaftlich. Als unser Schöpfer sind wir ihm unendlich wertvoll. Deshalb überwindet er selbst die Distanz zu uns, weil wir es nicht können.

Wir können nicht wirklich so leben, dass wir zu Gott passen. Auch die guten Menschen nicht, die niemandem was zuleide getan haben. Denn die Distanz zu Gott ist die eigentliche SÜNDE. Und die überwindet Gott mit Jesus. Dabei weiß Gott, was es heißt, Jesus in die Hände der Menschen zu geben. Es kostet ihn nicht nur Spott und Anfeindungen; es kostet ihn das Leben. Und auch seine Freunde, die Jünger, machen da keine rühmliche Ausnahme.

So wird die Leidenschaft Gottes für uns Menschen zum Leiden / Passion für ihn selbst.

Darüber denken wir in der Passionszeit nach in den Gottesdiensten und besonders in den Passionsandachten.

Jesus starb für uns. Und wir dürfen durch sein Opfer mit Gott leben, zuverlässig. Das ist unser großes Glück!

Lassen Sie sich dazu einladen in allen Gemeinden in unseren Orten.

 

Herzlich grüßt Sie 

Ihr Pfarrer Martin Gräßer